Geld durch VCs raisen oder einen Token-Sale (ICO) machen: Ein kurzer Guide mit den besten Tipps

Geld durch VCs raisen oder einen Token-Sale (ICO) machen: Ein kurzer Guide mit den besten Tipps

Geld durch VCs raisen oder einen Token-Sale (ICO) machen: Ein kurzer Guide mit den besten Tipps 150 150 iunlimited

Token-Verkäufe, oder wie viele Leute sie irrtümlich nennen, ICOs (was aus einer finanziellen Perspektive ein zwiespältiger Begriff ist), haben in den letzten 2 Jahren einen extremen Aufschwung gesehen. Im Jahr 2017 wurden über 100 Millionen USD über diesen Weg direkt in die Öffentlichkeit gebracht. In diesem Artikel möchte ich die Vor- und Nachteile eines Token-Verkaufs im Vergleich zu herkömmlichen VC-Finanzierungen ausarbeiten und ein paar Best Practices für einen erfolgreichen Token-Verkauf aufstellen.

Als wir 2016 planten, dass unsere eigene Firma TenX (www.tenx.tech) einen Token-Verkauf Ende Juni 2017 machen wird, habe ich begonnen, Dutzende von Token-Verkäufen von Mitte 2016 bis jetzt zu analysieren. Mein Ziel war zu verstehen, was diese erfolgreich macht und was nicht. Auch wollte ich die Vor- und Nachteile im Vergleich zu traditionellen VC-Finanzierungen verstehen, um zu beurteilen, ob wir im Februar 2017 einen Token-Verkauf machen oder eine traditionelle Runde von Investoren raisen sollten.

Schließlich haben wir im Februar 2017 beschlossen eine 1 Million USD von Angels und VCs zu raisen. Das waren die Überlegungen hinter dieser Entscheidung:

VCs bilden vor allem das “intelligente Geld”, zumindest die meiste Zeit. Nicht nur tragen sie Kapital, sondern auch Wissen, Verbindungen und Fachwissen bei.·      Wenn man gute VCs an Bord hat, genau wie wir mit Fenbushi (www.fenbushi.vc), das ist der Venture Fund von Bo Shen und Vitalik Buterin, bringt das eine Menge an Glaubwürdigkeit. Angesichts der Menge der Forschung, die sie tun bevor sie eine Investitionsentscheidung treffen, sind sie ein starkes Signal auf dem Markt.·      In diesem Stadium brauchten wir nicht mehr als 1 Million USD und das erlaubte uns, so wenig Kontrolle wie möglich aufzugeben, um genau dieses Ziel zu erreichen.

Als nächste Finanzierungsrunde haben wir im dritten Quartal 2017 eine Serie A gegen einen Token-Verkauf diskutiert. Schließlich haben wir uns entschlossen, Ende Juni einen Token-Verkauf zu machen. Hier sind die Gründe, die in diese Entscheidung eingegangen sind: ·      Vor allem bei der Suche nach einem Finanzierungsziel von 20-25 Millionen, kann es viel einfacher sein, diese Art von Geld von mehreren kleineren Investoren anstatt von ein paar größeren zu bekommen. Das ist besonders der Fall, wenn das Unternehmen noch jung ist.·      Anstatt einige spezifische Connections und Fachkenntnisse zu bekommen, die wir bereits von unseren VCs hatten, ist es in diesem Stadium sehr wichtig, mind. tausend “echte Fans” zu haben, genau wie Kevin Kelly in seinem berühmten Marketingartikel (http: // kk) beschreibt. Es gibt keinen besseren Fan als jemanden, der ein finanzielles Interesse am Erfolg hat. Also, mit ein paar tausend Token-Inhaber macht es für uns in diesem Stadium ganz besonders viel Sinn.·      Ein erfolgreicher Token-Verkauf bringt viel Werbung und kostenloses Marketing mit. Beides Dinge, die ein Unternehmen braucht.

Natürlich sind wir bei TenX nicht die einzigen, die solche Gedanken haben und das erklärt den Aufschwung der Token-Verkäufe in den vergangenen Monaten und Jahren, wie man in der folgenden Grafik von Smith & Crown sehen kann: GRAFIK

Als ich angefangen habe, ICOs vor etwa einem Jahr zu analysieren, habe ich 5 Punkte erstellt, womit ich jeden Token-Verkauf analysiere. Jeder dieser 5 Punkte erhält maximal 5 Punkte, sodass in der Theorie eine ICO 25 Punkte als Maximum erhalten könnte.

Ich möchte diese 5 Punkte mit dir teilen, nicht nur um andere ICOs zu analysieren, sondern auch, um dir eine Vorstellung von dem Denken zu geben, das in unseren eigenen Token-Verkauf ging, als wir diesen gestalteten:

1.     Idee / Konkurrenten
2.     Ausführung / Entwicklung
3.     Mannschaft
4.     ICO-Struktur / rechtliche
5.     Marketing / Kommunikation

Persönlich habe ich noch keine ICO mit 25 Punkten gesehen, da dies fast widersprechen würde, warum es eigentlich eine ICO bräuchte. Hätte ich unseren eigenen Token-Verkauf analysiert, würde ich ihm 23 von 25 Punkten geben, was das höchste ist, was ich jemals einem Token-Verkauf gegeben habe. Das ist nicht, weil es unser eigener Verkauf ist, sondern vielmehr, weil ich von allen anderen gelernt habe, also weil ich weiß, worauf ich achten muss, um einen Verkauf erfolgreich zu machen. Lass es mich ausarbeiten:

1.IDEE / WETTBEWERB (TenX: 4 von 5 Punkten) Hier stelle ich Fragen wie:

  • Gibt es ein klares Problem, das das Unternehmen zu lösen versucht?
  • Ist die Idee einzigartig?
  • Gibt es Konkurrenz, die schon vor ihnen liegt?
  • Ist die Vision klar?
  • Wie groß ist der potenzielle Markt?

Der Grund, warum ich uns “nur” 4 von 5 Punkten hier gebe, ist, dass andere Unternehmen auch versuchen, das Problem zu lösen, an welchem wir arbeiten: mit Werten auf der Blockchain sofort bezahlen zu können. Wir haben offensichtlich eine sehr gute Strategie und eine klare Vision, wie man besser sein kann, aber ich will immer fair und ehrlich sein, und das bedeutet, dass wir als TenX beweisen müssen, dass wir auch besser sind. Nur die Zeit kann dies zeigen.

Ich würde TenX 5 Punkte geben, wenn niemand sonst im selben Sektor arbeiten würde – das ist sehr selten, aber ich strebe immer nach Exzellenz. Ich gebe hier quasi nie, 5 von 5 Punkten, weil das äußerst selten ist.

2.UMSETZUNG / ENTWICKLUNGSSTUFE (TenX 4 von 5 Punkten) Hier stelle ich Fragen wie:

  • Wie weit in der Entwicklung ist das Unternehmen?
  • Haben sie ein minimal lebensfähiges Produkt oder Prototyp?
  • Haben sie Kunden?
  • Gibt es eine gewisse Validierung von außen?
  • Gibt es eine Roadmap, die glaubwürdig erscheint?

Ist die Ausführung tatsächlich möglich Der Grund, warum ich selbst “nur” 4 von 5 Punkten hier gebe, ist, dass wir zwar Kunden und ein funktionierendes Produkt haben, jedoch auch noch Features haben, die wir hinzufügen möchten, damit TenX völlig dezentralisiert ist. Hier möchte ich noch hinzufügen, dass ich noch nie ein Unternehmen mit 5 von 5 gesehen habe, weil ein solches Unternehmen wohl keinen Token-Verkauf machen würde – Auch TenX bekommt hier „nur“ 4 aus 5 Punkten.

3. TEAM (TenX 5 von 5 Punkten) Hier stelle ich Fragen wie:

  • Haben diese Jungs, was es braucht, um als Unternehmen erfolgreich zu werden?
  • Haben sie eine erfolgreiche vergangene Erfolgsbilanz?
  • Kann man eigentlich herausfinden, wer das Team ist?
  • Was ist ihre Erfahrung / Hintergrund?
  • Wie gut ist die Tech-Seite?
  • Wer sind ihre Berater / Mentoren?

Hier kann ich uns selbst definitiv 5 von 5 Punkten geben. Mit unserem CEO Toby und CTO Michael und dem Rest unseres Tech-Teams bin ich zuversichtlich zu sagen, dass wir einige der besten Tech-Leute in der Branche haben. Recht und Finanzen sind ebenfalls abgedeckt. Paul ist einer der besten Designer da draußen. Warren, der sich um das Produkt kümmert, ist hervorragend und Bettina einfach spitze im HR. Ich, Julian, kümmere mich um Marketing, Kommunikation, Vorträge und Beziehungen. Ich bin fest davon überzeugt, dass jede Firma erfolgreich sein würde, wenn sie uns in ihrem Team haben würde – unsere bisherigen Erfolge bestätigen das. Dieser Punkt ist eindeutig der wichtigste Punkt bei der Analyse eines ICO. Das Team macht ein Projekt zum Erfolg oder zur Niederlage.

4.ICO STRUKTUR / RECHTLICHES (TenX 5 von 5 Punkten) ·

  • Wie ist die ICO rechtlich strukturiert? (Deshalb solltest du es Token Verkauf nennen, NICHT eine ICO!)·
  • Wie ist das Land?
  • Gibt es gesetzliche Einschränkungen?
  • Wird ein neutraler Mittelmann verwendet oder kann das Team mit dem Geld weglaufen?
  • Ist es klar, wofür das Geld verwendet wird?
  • Gibt es ein klares Whitepaper?
  • Was stellt der verkaufte Token da?
  • Gibt es einen klaren Wert im Token?TenX hat hier definitiv 5 von 5 Punkten.Wir arbeiten mit einer renommierten Rechtsanwaltskanzlei, um unseren Token-Verkauf in bester und sicherster Weise zu strukturieren. Dies beginnt mit einem Whitepaper, einer richtigen Terminologie und klaren rechtlichen Strukturen und Verträgen. Wir benutzen auch einen Escrow mit multi-sig Adressen. Wir garantieren maximale Sicherheit für unsere Token-Inhaber mit maximaler Belohnung.

5.MARKETING/COMMUNICATION (TenX 5 von 5 Punkten)

  • Ist das Team erreichbar?
  • Sind sie auf den regulären Social Media Kanälen?
  • Antworten / Senden sie Infos?

Am Ende hilft es dir nichts, wenn du ein tolles Produkt hast, aber niemand weiß davon. Die Leute gehen nicht zu McDonald’s, weil sie die besten Burger haben (ok, ihre Pommes sind gut), sondern weil McDonald’s eine hervorragende Marketing Arbeit mit den Kunden geleistet hat. Wir von TenX machen das gleiche: regelmäßige Newsletter, YouTube Videos, Facebook Posts, Slack Channel, Community Management, WeChat, und so weiter.

All dies in Englisch, Deutsch und Chinesisch. Schau dir diese Punkte genau an. Uns gebe ich definitiv 5 aus 5 im Team, Token-Struktur und Marketing. Idee und Ausführung sind wichtig, aber sie sind langfristiger und viele Dinge können sich ändern.

Als ich Dutzende von anderen ICOs untersuchte, wurde mir dies sehr klar und deshalb haben wir unseren eigenen Token-Verkauf so strukturiert, wie wir es gemacht haben.

Ich hoffe, dieser Artikel gibt dir eine Idee, was in unsere eigene Struktur bei TenX einging, und sogar darüber hinaus, wie du jetzt deine eigene Meinung über irgendeinen anderen Tokenverkauf bilden kannst, der dort draußen ist. PS: Solltest du Fragen haben, hinterlass mir bitte einen Kommentar hier drunter.

Wenn dir der Artikel gefällt, würde es mich freuen, wenn du ihn teilst. So können wir die Welt #cryptofit machen!

 

Dr. Julian Hosp ist Mitbegründer und CVO von TenX. TenX (www.tenx.tech) ist eine in Singapur ansässige Firma, die es ermöglicht sofort mit Werten auf der Blockchain zu bezahlen, indem sie ein Debitkarten-Zahlungssystem für seine Nutzer auf dem Frontend anbietet und mit jeglichen Blockchains am Backend verbindet.

 

TenX Whitepaper: Https://www.tenx.tech/whitepaper/tenx_whitepaper_draft_v04.pdf

Hinterlasse eine Antwort