fbpx

Allgemein

S*****rds: Der EINFACHSTE Weg zum Erfolg! 1024 576 I-Unlimited

S*****rds: Der EINFACHSTE Weg zum Erfolg!

Kennst du auch diese Menschen, die einfach:
  • Mega motiviert sind
  • Jeden Tag Vollgas geben
  • Und in ihrem Bereich so viel erreichen, dass es den meisten fast schon unglaublich erscheint?

Lange Zeit habe ich mir die Frage gestellt, was der entscheidende Unterschied ist.

Was der Unterschied zwischen solchen High Performern, und dem Durchschnitt ist. Was diese Menschen antreibt, warum sie das tun, was sie tun – und vor allem, wie jeder sich selbst genau da hin entwickeln kann.

Antwort und Erklärung auch in Video-Form

Die Antwort, die ich schlussendlich darauf gefunden habe:

Standards.

Halte einmal kurz inne und überlege dir: Was bedeutet für dich das Wort “Standard”? 

Ich finde es faszinierend, welch unterschiedliche Vorstellungen wir alle von dem eigentlich gleichen Wort haben können. 

Für mich sind Standards eine Art Mindestanforderung. Eine Grenze, die man keinesfalls unterschreitet.

Am einfachsten zu begreifen ist das Konzept Standards beim Thema Gehaltsvorstellungen. 

Obwohl wir alle natürlich gerne so viel Gehalt wie möglich bekommen würden, haben wir alle eine ziemlich feste Gehaltsvorstellung.

Meistens ist das ein Betrag, unter dem wir keinesfalls arbeiten würden. 
Auch nur ein Euro weniger, und wir sagen nein.

Und genau solche Mindestanforderungen an sich selbst können enorm hilfreich sein, wenn du in etwas vorankommen möchtest.

Nehmen wir das Beispiel Krafttraining.

Ein enorm wichtiges Prinzip im Krafttraining ist die langsame, kontinuierliche Verbesserung. 

Die eine Woche drückst du 50 Kilo, die Woche darauf schon 52,5 Kilo. 

Wenn du es langfristig schaffst, so eine Progression hinzulegen und Schritt für Schritt deine Standards zu erhöhen, kommst du gar nicht daran vorbei, langfristig extrem erfolgreich zu werden.

Also, mein Tipp für heute:
Lege dir ein Resultat fest, das du in den nächsten 6 Monaten erreichen willst. 

Reflektiere jede Woche deinen Fortschritt, und erhöhe etwas (realistisch) die Mindestanforderung, die du an dich selbst stellst. 

Es mag dich wundern, wie viel man in nur 6 Monaten erreichen kann.
Dein Julian

Vom Sport zum Business 509 339 Julian Hosp

Vom Sport zum Business

Wie du vielleicht weißt, bin ich großer Basketball-Fan. In meiner Kindheit habe ich viele Sportarten ausprobiert und Basketball war der erste Sport, der mich so richtig begeisterte. Ich hatte sogar Ambitionen Profi zu werden und bin dafür in die USA gezogen, doch das ist eine Geschichte für ein andermal. 

Heute möchte ich mit dir ein paar Gedanken teilen, die ich zum Tweet eines bekannten Basketballspielers hatte.

Er twitterte in etwa Folgendes (übersetzt): 

Was du brauchst, um außergewöhnliche Resultate zu erzielen:

  • Quantität: Du wirfst viele Bälle.
  • Qualität: Du wirfst bedachte Bälle.
  • Konstanz: Du hörst nicht auf zu werfen, für eine lange Zeit.
  • Feedback: Mit der Zeit wirfst du immer besser.
  • Glück: Der Ball prallt ein paar mal vorteilhaft zurück.”

Was mir direkt auffiel war, wie gut sich dieser Weg zu einem außergewöhnlichen Basketballer übertragen lässt auf alles, worin man wirklich erfolgreich werden will.

Beispiel Unternehmertum: 

  • Quantität: Am Anfang probierte ich wirklich alle möglichen Business Modelle, und war wenig erfolgreich damit.
  • Qualität: Mit der Zeit lernte ich, die wirklich wichtigen Entscheidungen von den weniger Wichtigen zu trennen und mehr Energie in die Evaluierung der Wichtigen zu stecken 
  • Konstanz: Der einzige Grund warum mir das gelang ist, weil ich immer am Ball blieb (pun intended) und trotz unzähliger Fehler niemals aufhörte, im Gegenteil…
  • Feedback: Durch diesen Prozess entwickelte ich mich ganz natürlich weiter und ich wurde immer besser darin, gute Entscheidungen zu treffen – egal ob groß oder klein.
  • Glück: Wenn man unermüdlich so viel ausprobiert, bedachte Entscheidungen trifft und automatisch dadurch immer besser wird bietet man dem Glück so viel Angriffsfläche, es kommt quasi gar nicht daran vorbei dir mal Hallo zu sagen…

Mittlerweile habe ich natürlich eingestandene Unternehmen und probiere nicht gefühlt jeden zweiten Tag ein neues Business Modell aus, doch wir arbeiten immer noch nach diesen Prinzipien. Schnell handeln, schnell scheitern, anpassen. 

Ein niemals endender Prozess. 

Wenn du wissen möchtest, wie ich das auch beim Kitesurfen angewendet habe und dadurch sogar Profi wurde, schau bei meinem Instagram Profil vorbei

Worin versuchst du aktuell, besser zu werden und wie sieht dein System dafür aus? Lass es mich gerne dort in den Kommentaren wissen.
Dein Julian

Hast du die Antworten? 1024 796 Julian Hosp

Hast du die Antworten?

Zu Zeiten von Corona ist nichts, wie es vorher war. Ein kleiner Gedankenanstoß für dich und dein Business.

Durch die Pandemie wissen deine Kunden viel weniger darüber, wie sie bei dir kaufen können, als je zuvor.

Egal was dein Geschäft ist… deine Kunden sind sehr, sehr verwirrt. Und du solltest es dir zur Aufgabe machen, diese Unsicherheiten zu beseitigen – so schnell wie möglich.

Damit du verstehst was ich meine, hier ein persönliches Beispiel von mir:

Neulich war ich Haare schneiden. Mit meiner Lebenserfahrung weiß ich eigentlich schon ganz gut, wie so ein Besuch beim Friseur normalerweise abläuft… bis ich realisierte, dass ja nichts mehr normal ist und ich eigentlich überhaupt gar nicht mehr weiß, wie so ein Besuch beim Friseur abläuft.

Das sind die Antworten, nach denen ich suchen musste:

  • Hat der Friseur überhaupt geöffnet?
  • Sind die Öffnungszeiten anders?
  • Ist mein persönlicher Friseur überhaupt noch angestellt?
  • Muss ich einen Termin vereinbaren?
  • Wie vereinbart man einen Termin?
  • Stürme ich einfach durch die Vordertür rein, oder gebe ich kurz Bescheid bevor ich da bin?
  • Muss man draußen warten?
  • Trage ich die ganze Zeit eine Maske?
  • Trägt mein Friseur eine Maske?
  • Kann man die Haare noch waschen lassen, oder sollte ich direkt nach dem Duschen kommen?
  • Ist die Zeit für den Haarschnitt begrenzt?
  • Ist der Preis noch der gleiche?

Kann ich noch mit Bargeld zahlen? Als Trinkgeld?
14 Fragen. Für. Einen. Haarschnitt. (Übrigens, was hältst du von meinem neuen Look? 🙂

Hilf deinen Kunden, dein Geschäft wieder kennenzulernen. 

Deine Kunden brauchen soooooo viele Antworten. Nichts ist mehr offensichtlich.

Wie ergeht es dir mit diesem Problem, Arber?
Was wirst du als nächstes tun, um diese Fragen für deine Kunden zu beantworten?

Lass es mich gerne unten in den Kommentaren wissen.
Dein Julian

LEKTION!!! “Koste einfach nur meine Suppe” 1024 728 Julian Hosp

LEKTION!!! “Koste einfach nur meine Suppe”

Heute habe ich eine lustige Story für dich von einem langjährigen Mentor von mir.

Neulich habe ich mit ihm telefoniert und er erzählte mir von seinem Frühstück im Hotel, bei dem er eine ziemliche “Auseinandersetzung” mit dem Kellner hatte. Das Ganze hat sich etwa wie folgt ereignet:

Mein Mentor ruft den Kellner zum Tisch. Er redet ruhig:

Mentor: “Kosten Sie von meiner Suppe.”
Kellner: “Entschuldigen Sie, wenn etwas an der Suppe nicht passt. Wir werden Ihnen gerne kostenfrei eine neue machen.”
Mentor: “Kosten Sie von meiner Suppe.”
Kellner: “Es tut uns wirklich leid, wenn Ihre Suppe schlecht ist. Kommen Sie mit mir in die Küche, dort können wir das Problem gerne direkt klären.”
Mentor: “Kosten Sie einfach von meiner Suppe!”
Kellner: “Sir, ich verstehe Ihre Aufregung. Kundenzufriedenheit ist unsere höchste Priorität, und normalerweise geschehen uns solche Fehler nicht. Was kann ich für Sie tun?”
Mentor: “Bitte, kosten Sie einfach nur von meiner Suppe!”

Der Kellner schaut verdutzt: “Wo ist Ihr Löffel?
Mentor: “Genau, einen Löffel bitte.”

Warum erzählt mir mein Mentor diese Story?

Nun, er liebt es mich herauszufordern und zu pushen. Wir haben gerade über meine Firma Cake gequatscht, und er wollte mich mit dieser Geschichte zum Denken anregen, ob wir denn auch wirklich klar die Probleme unserer Kunden lösen – oder einfach nur von Vermutungen ausgehen, die vielleicht nicht stimmen.

Zum Beispiel, ob die Kunden denn wirklich unserer Transparenz schätzen würden – oder wir einfach nur unnötig enorm viel Arbeit und Energie da reinstecken. (wir haben übrigens schon enorm viel positives Feedback zur Transparenz bekommen, von daher mache ich mir da keine Sorgen)

Im Business können solche unüberlegten Annahmen wie bei dem Vorfall im Hotel jedoch schnell zum Verhängnis werden.

Immer wenn es geht, solltest du nicht mit irgendwelchen Annahmen, sondern mit Zahlen, Daten, Fakten arbeiten.

Ein Beispiel:

Im letzten Beitrag ging es um das Thema Zielgruppe.
Wie wichtig es ist, seine Zielgruppe zu definieren und seine Kunden zu kennen.

Die meisten Unternehmer tun dies auch – jedoch nur ganz am Anfang, wenn sie ihr Business starten. Da hat man natürlich noch nicht so viele ZDF und muss vieles einfach annehmen oder vermuten. 

Der Fehler, den die meisten dann machen: Sobald man schon etwas vorangekommen ist und mittlerweile eine Kundendatenbank hat, die Zielgruppe nicht neu zu definieren.

Denn nun hat man Kunden, die man befragen kann – und oft stellt sich heraus, dass der typische Kunde vielleicht doch ganz anders ist, als man ursprünglich vermutet hat. 

Und nicht nur, dass man dann ein besseres Bild von seinem Kunden hat… es öffnet auch ungeahnte Möglichkeiten: neue Produktideen, an die man vorher gar nicht gedacht hätte. Ein angepasstes Messaging, sodass mehr Kunden kaufen. Eine klarere Vision, wo das Unternehmen hin soll…

Zahlen, Daten, Fakten sind einfach das A und O im Business und Annahmen sollten nur dann getroffen werden, wenn es noch keine ZDF gibt.
Dein Julian

Folge mir auf Social Media und bleibe mit mir in Kontakt:
Facebook: https://www.facebook.com/julianhosp/
Twitter: https://twitter.com/julianhosp
Instagram: https://www.instagram.com/julianhosp/
Linkedin: https://www.linkedin.com/in/julianhosp/
Xing: https://www.xing.com/profile/Julian_H…

Volle Begeisterung mit der richtigen Vision! 1024 576 Julian Hosp

Volle Begeisterung mit der richtigen Vision!

Deine Vision des Unternehmens genau zu kennen ist essenziell für dein Unternehmen. Dabei geht es weniger um Kunden – sondern mehr um deine Mitarbeiter sowie Investoren.

Vision Statements erklären, wo dein Unternehmen in der Zukunft stehen möchte, und sind in einer ehrgeizigen, zukunftsorientierten Weise formuliert. Visionen sollten kreativ und ehrgeizig sein und einen logischen Zusammenhang mit der Mission haben. Dies ist keine Roadmap (dafür ist deine Strategie gedacht), sondern das Ziel auf der Grundlage deiner Mission. Visionserklärungen helfen Organisationen, strategische Entscheidungen zu treffen und ihre Bemühungen auf die Ziele auszurichten.

Um diese genau zu setzten, habe ich für dich ein detailliertes Video erstellt:

Was ist dein Feedback dazu? Hast du bereits eine Vision und wenn ja, wie sieht diese aus? Lass mich gerne in den Kommentaren wissen.

► Der Kunden Magnet: In nur 10 Schritten garantiert neue Kunden gewinnen: https://bit.ly/youtube-kunden-magnet

Freue mich von dir zu hören.

Dein Julian

Folge mir auf Social Media und bleibe mit mir in Kontakt:
Facebook: https://www.facebook.com/julianhosp/
Twitter: https://twitter.com/julianhosp
Instagram: https://www.instagram.com/julianhosp/
Linkedin: https://www.linkedin.com/in/julianhosp/
Xing: https://www.xing.com/profile/Julian_H…

Kunden akquirieren – in 3 einfachen Schritten neue Kunden finden 993 586 Julian Hosp

Kunden akquirieren – in 3 einfachen Schritten neue Kunden finden

Früher war es relativ klar, wie Kundengewinnung funktioniert:

  • E-Mails schreiben
  • Seminare besuchen
  • Networking Events
  • Empfehlungen von bisherigen Kunden

Und heute? Überall gibt es Reizüberflutung und es ist unklar, was du tun musst, um neue Kunden zu gewinnen. Die Welt wird immer schneller, die Faktoren haben sich geändert. Oftmals wird viel herumprobiert. Es überschlagen sich die Fragezeichen. Doch es wird keine wirkliche Strategie genutzt, sondern auf gut Glück getestet. Diese Maßnahmen sind meist

  • nicht zufriedenstellend
  • kostspielig
  • zeitintensiv
  • kaum messbar
  • nicht skalierbar

Das war der ausschlaggebende Punkt als ich mich mit Marketingrößen wie David Ogilvy oder Steve Jobs auseinandersetzte. Ich buchte eine der teuersten Masterminds weltweit bei Tony Robbins und lernte durch trial & error.

In den vergangenen Jahren habe ich mehrere Unternehmen gegründet, teils mit mehr als 100’00 Kunden. Gerne möchte ich dir dabei meine TOP 3 Tipps geben, um deine Kunden zu finden und langfristig zu halten.

1. Dein Ziel und dein Ist Zustand notieren

Das setzten von Zielen ist eine der wichtigsten Aktivitäten, den du in deinem Unternehmen durchführen kannst, unabhängig davon, wie groß dein Unternehmen ist, wie alt dein Unternehmen ist, wo du ansässig bist, wie profitabel es ist oder was du verkaufst. Ziele helfen dir, konzentriert zu bleiben und du kannst verhindern, dass dein Business den Fokus verliert oder still steht. Die Unternehmensziele haltet man auf dem Laufenden und schafft die Voraussetzung für Kurzfristen sowie langfristigen Erfolg. Wichtig dabei sind die Ziele mit den Mitarbeitern durchzugehen, damit jeder seinen Input bringen kann, mehr Ideen kommen zusammen und die Wertschätzung des einzelnen ist so garantiert.

Wir denken oft, dass das Setzen von Zielen etwas ist, was wir zu Beginn eines jeden Jahres tun sollten, ist es in Wirklichkeit jedoch essenziell das ganze Jahr an deinen Unternehmenszielen zu arbeiten. Mehrmals im Jahr solltest du Ziele setzten, die Fortschritte und Strategien reflektieren, verfeinern, um deine Ziele zu erreichen. Gerne stelle ich dir 4 Hauptfragen vor, welche ich immer wieder mit meinen Teams durchgehe:

1. Was sind die Prioritäten meines Unternehmens?

Dieser Punkt stelle ich öfters jedem Mitarbeiter. Darum gehts nicht um die Kontrolle, was jeder Mitarbeiter macht, sondern um herauszufinden, ob das große ganze von jedem Klar ist. Täglich kommen Kleinigkeiten dazu, welche auf den ersten Eindruck wichtig und dringend erscheinen, aber schlussendlich nichts zum Unternehmerischen Erfolg hinzufügen. Zum Beispiel bei mir bei I-Unlimited, jeden Tag stellt jeder kurz seine drei Top-Dinge vor, an denen jeder an diesem Tag arbeitet. Durch diese einfache Frage, kann ich sicherstellen, dass wir gemeinsam das Ziel erreichen. 

2. Was steht alles auf der Not Liste?

Diese Frage hängt direkt mit der ersten Zusammen. So wichtig es ist, dass gemeinsame Ziel zu kennen, sind ebenso die Punkte essenziell, an denen das Unternehmen nicht arbeitet. Nehmen wir das Beispiel von einem Smartphone Hersteller: Es gibt X Hunderte an Innovationen, an denen gearbeitet werden kann, wichtig dabei ist es jetzt genau zu Wissen, an welchen Technologien JETZT nicht gearbeitet wird. Dadruch kann sichergestellt werden, dass nicht Zeit, Geld und Energie in was fliest, welches keinen Einfluss auf das Unternehmen hat.

Die Not-Liste sollte mehrmals im Jahr neu geschrieben werden, da wir in einer schnelllebigen Zeit sind und die Situation sich schnell ändern kann, sollte man als Unternehmer flexibel sein.

3. Was denkt mein Team?

Das Team steht bei mir an erster Stelle. Das Unternehmen ist nur so Stark, wie das schwächste Glied in der Kette. Deshalb führe ich in regelmäßigen Abständen Gespräche mit den Mitarbeitern. Wichtig dabei ist bei mir, dass das Gespräch so natürlich wie möglich ist. Deshalb kann es gut sein, dass wir zuerst oder nach dem Business-Talk auch einiges persönlich besprechen, wie finanzielle Zielen, Träume, politische Einstellungen oder je nachdem was gerade Aktuell ist. Dies kann allerdings von Person zu Person anders sein. Ziel dabei ist es einerseits eine Bindung mit meinen Mitarbeitern herzustellen und anderseits merke ich, wie meine Mitarbeiter denken und welche Einstellungen, Wünsche und Träume haben.

4. Kernwerte

Die Kernwerte sind eines der wichtigsten Elemente jedes Unternehmens. Dabei erstellt man eine Liste mit den wichtigsten Werten, die jeder im Unternehmen zu achten hat. Dies kann über positive Einstellung, Lösungsorientiert, Individuell, bis hin zu Herzlichkeit sein. Diese sind von jedem Unternehmen anders gestaltet aber doch essenziell. Bei jedem Vorstellungsgespräch sollte man diese Werte durchgehen, ob sich der Bewerber mit diesen Werten identifizieren kann.

2. Mission Statement deiner Firma 

Die Mission in deiner Firma hat verschiedene Bedeutungen. Eine davon ist deine Motivation. Die Mission sollte dich immer wieder dran erinnern, weshalb du etwas machst und weshalb du immer weiter Gas geben sollst. Gleichzeitig, soll dies nicht nur für dich sein, sondern auch für deine Kunden. Der Kunde bezahlt an dich nur dann, wenn er den Mehrwert versteht, welchen du bringst. Je einfacher und klarer deine Mission beschrieben ist, desto einfacher kannst du deine Lösung zu Problem Beschreiben: Deshalb sollte die Mission Statement die Lösung des Problems beschreiben!

“Uber entwickelt die Art und Weise, wie sich die Welt bewegt. Durch die nahtlose Verbindung von Fahrern mit Beifahrer über unsere Apps machen wir Städte zugänglicher und eröffnen so mehr Möglichkeiten für Beifahrer und mehr Geschäfte für Fahrer”.

3. Funnel

Der «Funnel», also der Ablauf wie ein Kunde von dir erfährt, zu dir kommt, dein Produkt/Service erlebt, kauft und noch vieles mehr. Viele Menschen unterschätzen die Macht eines guten Funnels und starten oft am falschen Punkt und werfen dadurch Energie, Zeit und Geld aus dem Fenster. Der Sales Funnel (auch bekannt als “revenue funnel”, “sales process” oder “Verkaufstrichter”) bezieht sich auf den Kaufprozess, durch den ein Unternehmen seine Kunden beim Kauf von Produkten (meist dem Kunden unwissentlich) führt.

Wichtiger an dem Verkaufstrichter ist, was passiert, wenn deine Besucher (auch als Interessenten zu bezeichnen) tatsächlich ankommen. Durch eine Vielzahl von Mitteln, von denen die Besucher bereits viele gesehen haben, wie z.B. die Anmeldung für den E-Mail-Newsletter, das Herunterladen von E-Books und mehr, gelangen deine Interessenten durch ein verlockendes Angebot in deinen Verkaufstrichter.

Du gewinnst das Interesse der Interessenten durch eine E-Mail-Sequenz. Du beginnst, ihnen Geschichten zu erzählen, die damit zusammenhängen, wer du bist und wie du zu diesem Punkt in deinem Leben gekommen bist. Brunson nennt dies in seinem Buch “Expert Secrets” den attraktiven Charakter.

Der nächste Schritt ist die Entscheidung. Es ist nicht leicht, Interessenten zu einer Entscheidung zu bewegen. Der beste Weg, sie dahin zu bringen? Abgesehen von der Kunst des Geschichtenerzählens, dem Verfassen von Texten und der Gewohnheit, auf Links zu klicken, brauchst du viele, viele Kundenrezensionen und Erfahrungsberichte. Dies ist eine der wirkungsvollsten Methoden, mit denen du die Leute zum Handeln bewegen kannst.

Fazit

Nun hast du drei wertvolle Schritte von mir Erfahren, mit denen du die ersten Schritte erlangst, um deine Traumkunden zu bekommen. Jedoch hast du jetzt drei einfache Schritte, wie dich und dein Unternehmen besser kennenlernst und so kannst du dich einfacher Positionieren, um deine Kunden zu finden. Natürlich ist dies immer ein Step by Step Prozess, welcher stetig optimiert wird. Die Marketing-Strategien ändern sich durch die Digitalisierung stetig. Anderseits ergeben sich so viele neue Möglichkeiten um die Menschen auf einem Aufmerksam zu machen.

Meine jahrelange Erfahrung habe ich zusammengefasst und dadurch das E-Book Kunden Magneten entwickelt. Dabei gehe ich in 10 Schritten noch vertiefter in die Materie ein. Da du diesen Blog durchgemacht hast, weiss ich dass du ein Entscheidungsträger bist und jemand der wirklich was aus seinem Leben machen möchte! Deshalb habe ich für dich ein Spezialangebot, welches du direkt hier findest: https://i-unlimited.de/kundenmagnet

Freue mich auf dich.

Dein Julian.

Bei Fragen: Team@I-unlimited.de

Träumen. Planen. Umsetzen. 720 405 Julian Hosp

Träumen. Planen. Umsetzen.

Träumen. Planen. Umsetzen. Diese drei Wörter haben einen extrem großen Stellenwert in meinem Leben. Weshalb du diese drei Wörter unbedingt aufschreiben, merken und anwenden sollst, erfährst du in diesem Blog.

Das gesamte Konzept kommt von einem meiner Mentoren. Du siehst eine Person und die schaut einfach so extrem produktiv aus und schafft in allen Bereichen des Lebens das Maximale herauszubekommen. Egal ob, Business, Hobyy, Familie, Freunde und noch mehr. Und du fragst dich immer: Wie macht diese Person das nur?

Jeder von diesen Menschen hat seine ganz eigenen Tools und geht vollkommen anders ran, seine Träume umzusetzen.

Als ich meinen Mentor gefragt habe, wir er den so produktiv sein kann, hat er mir eine sehr sehr spezielle eMail gesendet, welche du im Video erfährst.

Was sind deine Träume? Lass es mich gerne in den Kommentaren wissen.

► Der Kunden Magnet: In nur 10 Schritten garantiert neue Kunden gewinnen: https://bit.ly/youtube-kunden-magnet

Dir viel Spass und Erfolg.

Dein Julian

Folge mir auf Social Media und bleibe mit mir in Kontakt:
Facebook: https://www.facebook.com/julianhosp/
Twitter: https://twitter.com/julianhosp
Instagram: https://www.instagram.com/julianhosp/
Linkedin: https://www.linkedin.com/in/julianhosp/
Xing: https://www.xing.com/profile/Julian_H…

Mission Statement deiner Firma in 3 einfachen Schritten 720 405 Julian Hosp

Mission Statement deiner Firma in 3 einfachen Schritten

Warum brauchst du ein Mission-Statement? Für was ist das ganze Gut? Warum soll ich das überhaupt kreieren? Genau um deine Mission einfach zu erklären gehts in diesem Blog

Die Mission in deiner Firma hat verschiedene Bedeutungen. Eine davon ist deine Motivation. Die Mission sollte dich immer wieder dran erinnern, weshalb du etwas machst und weshalb du immer weiter Hustlen sollst.

Gleichzeitig, soll dies nicht nur für dich sein, sondern auch für deine Kunden. Der Kunde bezahlt an dich nur, dann wenn er den Mehrwert versteht, welchen du bringst.

Deshalb sollte die Mission Statement die Lösung des Problems beschreiben!

Wie genau du dies machst, erfährst du in meinem detaillierten Video:

Mission Statement:
1. Problem
2. Lösung
3. Prozess

► Der Kunden Magnet: In nur 10 Schritten garantiert neue Kunden gewinnen: https://www.i-unlimited.de/kundenmagnet

Dir viel Spass,

Dein Julian


Folge mir auf Social Media und bleibe mit mir in Kontakt:
Facebook: https://www.facebook.com/julianhosp/
Twitter: https://twitter.com/julianhosp
Instagram: https://www.instagram.com/julianhosp/
Linkedin: https://www.linkedin.com/in/julianhosp/
Xing: https://www.xing.com/profile/Julian_H…

Auf 250’000 Euro Einkommen im Jahr kommen! 1024 576 Julian Hosp

Auf 250’000 Euro Einkommen im Jahr kommen!

Viele Leute Fragen mich regelmäßig, wie sie es schaffen, 250’000 Euro im Jahr zu verdienen. Diese Frage habe ich letztens in unsere Businessgruppe wieder gestellt bekommen!

Der Business-Circle ist eine Mastermind Gruppe von uns, mit alles Unternehmern drin. Dabei haben wir auf Discord eine exklusive Gruppe, bei der ich auch drin bin.

Ein Member hat mir dabei folgende Frage gestellt:
“Julian mich würde ein gegenpart zu wie investiere ich Summe X interessieren. Wie verdiene ich Summe X. Passt hier vielleicht nicht ganz so gut rein, ich wüsste sonst nicht wo man fragen kann”

Dazu meine Antwort aus dem Bauch raus:

Hier, drei Dinge:
1. Meld dich bei ner Immobilienagentur an und werd Nr. 1 Verkäufer dort.
2. Lern programmieren.
3. Lern Golfspielen.

Statt Nr. 1 kannst du alles andere machen, was deine Verhandlungsskills, Verkaufsskills und dein Netzwerk verbessert.

Statt Nr. 2 kannst du alles andere machen, was dich besser drin macht, Services oder Produkte zu kreieren. Tech ist da nur ein Bereich.

Statt Nr. 3 jedes andere Hobby, wo du Aktivitäten mit anderen Leuten (auch noch im gehobenen Alter) machen kannst. Tennis geht… Bergsteigen… Tauchen… Problem, wenn du ein Wahnsinns-Fußballer bist, ist, dass niemand mit 50 noch gut Fußball spielt… das aber oft spannende Leute sind, weil die die Lebenserfahrung mitbringen.

Das wäre meine Ansage von Null raus. Ist jetzt wirklich aus dem Bauch und ohne dinge zu bedenken – ev. ein paar Folgefragen, dann fallen mir sicher auch noch dinge ein.

Aber du musst weg von Zeit zu verkaufen hin zu Wert zu verkaufen. Das heisst: Wert kreieren und gegen einen Preis eintauschen.
1. Verkaufs-skills
2. Kreier-skills
3. Netzwerk

Auf diese 3 Dinge musst du gehen. Egal ob du Unternehmer werden willst oder angestellt bleibst. Aber du musst weg von “50 EUR / Stunde”. Das geht nicht an Tag 1… das braucht meist Jahre… aber wenn du den Baum nicht heute pflanzt, kannst du in Jahren nicht drunter sitzen.

Um vertieft das Thema zu besprechen habe ich ein ausführliches Video darüber gemach:

Wie siehst du das ganze? Wie sind dabei deine Ziele?

Wichtig: Das Business Quiz: Welcher Unternehmertyp bist du? In diesem Quiz helfen wir dir herauszufinden, welcher Unternehmertyp du bist https://bit.ly/unternehmer-quiz

Dir weiterhin viel Spass und Erfolg!

Dein Julian

Folge mir auf Social Media und bleibe mit mir in Kontakt:
Facebook: https://www.facebook.com/julianhosp/
Twitter: https://twitter.com/julianhosp
Instagram: https://www.instagram.com/julianhosp/
Linkedin: https://www.linkedin.com/in/julianhosp/
Xing: https://www.xing.com/profile/Julian_H…

Das ist dein perfekter Kunde! 720 405 Julian Hosp

Das ist dein perfekter Kunde!

Eines meiner liebsten Dinge sind Menschen auf ihrem Weg zu begleiten und ihren Fortschritt zu sehen. Genau diesen Schritt von Selbst und Ständig zum Unternehmer! Dabei kommt oft die Frage – Wie finde ich meinen Kunden und wen soll ich genau ansprechen?

Verschiedene Schritte sind dabei auf diesem Weg zu beachten. Auf einen gehen wir in diesem Beitrag/Video vertieft ein: Wie finde ich meinen perfekten Kunden?

Die einen nennen dies, mein idealer Kunde und ich hab dies unter dem Namen “Mein Avatar” kennengelernt. Die Idee dahinter ist, dass man ganz bestimmt eine Person anspricht.

Dabei geht es nicht nur um die Basics wie Alter, Geschlecht und Beruf, sondern viel mehr vertieft, wie tickt dieser Mensch? Wer sind seine Idole? Was hat er im Leben durchgemacht?

Dafür hab ich extra ein Video gemacht, wie du deinen perfekten Kunden kreierst:

Wie sieht dein Kunde aus? Hast du besondere Wünsche, auf welche Themen ich besonders eingehen soll? So lass es mich gerne in den Kommentaren wissen!

► Welcher Unternehmertyp bist du? Das Business Quiz: https://www.i-unlimited.de/unternehmertypenREPLY

Freue mich von dir zu lesen, welcher Typ du bist!

Dein Julian

Folge mir auf Social Media und bleibe mit mir in Kontakt:
Facebook: https://www.facebook.com/julianhosp/
Twitter: https://twitter.com/julianhosp
Instagram: https://www.instagram.com/julianhosp/
Linkedin: https://www.linkedin.com/in/julianhosp/
Xing: https://www.xing.com/profile/Julian_H…